kessel.tv live, in Farbe und buuunt. Ein Nachbericht

Ich denke, jeder, den es interessieren könnte, weiß es schon, aber ich sags sicherheitshalber nochmal: Kessel.tv, Aushängeschild und Lokal-Matador aller Hauptstädtle-Blogs hat Geburtstag. Ganze 2 Jahre berichten die Jungs und das Mädel nun schon live aus den Straßen, Shops und Clubs der Mutterstadt.

Zur Feier des Jubiläums gibt es allerlei schöne Aktionen. Das Herzstück der Geburtstagswoche fand heute Abend im ersten Stock der Suite statt: Die Live-Lesung mit den Machern des Blogs.

Und alle waren sie da: Der Ram und der Thorsten, Krupa, Jana, relativ neu der Setzer und natürlich der Aussi. Der Nachbar vom Ram hat aufgelegt und auch das ein oder andere Gesicht aus der Kessel-Rubrik „Unsere Leser und wir“ war am Start. Also alles eine große Familie – und natürlich diverse Leser, Fans, Kommmentatoren oder wie man das bei blogs auch immer nennt.

Vorgetragen wurden die Highlight-Posts der letzten Zeit. Von Lokalpolitik (Prellbock-Anheben), über Mode (Uggs), Sport (Kickers) und Boulevard (die Geißens) war alles dabei. Das Ganze war gespickt mit ein paar Hintergrundberichten, Anekdoten vom „Making-Of“ und der ein oder anderen Frotzelei innerhalb des Kessel-Teams, so dass der Abend sehr kurzweilig war.

Highlights am Rande: Ein (Ton)Krug-Tausch, ein 1-Personen-K21-Flashmob mit dem Versuch, frische Revoluzzer zu rekrutieren, der dramatische Bühnensturz von Ram, der bei der Gelegenheit nicht nur fast das DJ Pult vom Nachbarn, sondern auch den zum Glück unzerstörbaren Tonkrug mitgenommen hat, eine Live-Schaltung zum Ante auf Korcula und der große, mit verteilten Rollen gelesene offene Brief von Thorsten an Ingo Arzt von der taz. Dabei ist auch oben stehendes Foto entstanden. (Sorry für die maue Bildqualität. Die große Kamera ist heute daheim geblieben.)

Abgeschlossen hat den Abend der Krupa mit einem best-of der Google Suchanfragen, die zu Kessel.tv geführt haben. Ein würdiges Ende der Lesung und nochmal was für die Lachmuskeln.

Zusammengefasst: Heiß wars, schee wars und lustig erst recht. Hinterher noch kurz einen Kessel.tv-Aufkleber abgestaubt, dem Thorsten hallo gesagt und dann war’s auch schon wieder rum. Zum länger Bleiben wars zu heiß aber zum Wiederkommen ist es schon vorgemerkt. In einem Jahr dann. Wenn Kessel.tv in der Kindergarten kommt.

Aber erst mal ist am Samstag noch Geburtstagsparty. Wie sich das gehört.

Und völlig am Rande: Ich will den Super-Mario-Aufkleber, den Ram Thorsten auf seinem Macbook hat.

Advertisements

8 Kommentare

  1. huhu, bin voll rot gerade 😉

    danke für die lieben worte. hat echt spass gemacht gestern, sorry dass wir uns nicht vorstellen konnten.

    bezüglich des beppers, das war das laptop vom thorsten, müsste den mal fragen

    thorsten@soul-glow.de

    grüsse und danke nochmals

  2. Das mit dem Vorstellen ist kein Problem, ich schau einfach, wann ich Dich mal beim Auflegen erwische und wünsch mir Sexy Bitch. 🙂
    Vielleicht klappt es ja am Samstag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s