(Brat-)Kartoffelsuppe.

Kartoffelsuppe ist in ihrer einfachsten Form ja nicht sonderlich kompliziert zu machen (Kartoffeln, Suppengrün, kochen, pürieren, würzen). Aber lecker.

Wie sie sich ganz einfach abwandeln lässt, habe ich gestern per Zufall gelernt: Kartoffelsuppe zum Aufwärmen auf den Herd stellen, die Platte auf ganz heiß drehen, ein bisschen warten und wenn es anfängt nach Bratkartoffeln zu riechen, schnell von der Hitze nehmen, bevor es schwarz wird.

Das Ganze sieht dann zwar nicht mehr halb so lecker aus, weil es kleine braune Flöckchen hat (vielleicht müsste man nochmal mit dem Pürierstab durch),  bekommt aber einen leckeren Bratkartoffelgeschmack. 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s