Herbstliche Hungergefühle

Nachdem es ja schon die letzten Wochen nicht so wirklich sommerlich war, häufen sich langsam die Anzeichen, dass es Herbst wird: Der Baum vor unserem Wohnzimmerfenster hat schon ganze 2 (in Worten: ZWEI!) gelbe Blätter, es regnet ständig (gut, das was auch schon die letzten Wochen so) und die Tage werden merklich kürzer. – Nicht, dass es hier in der Bürohöhle einen wirklichen Unterschied macht, ob draußen die Sonne scheint oder nicht.

Jedenfalls wächst in mir gerade das gewaltige Bedürfnis, Plätzchen zu backen, in Ermangelung eines Kamines ein offenes Feuer in der Mitte des Wohnzimmers zu entfachen und mich mit meinem Schatz,(EDIT: OK. Sind wir ehrlich, verzichten wir auf den Kerl. Männer brechen einem eh nur das Herz) den noch warmen Plätzchen, mindestens einem guten Buch und einer Kuscheldecke (ja, trotz des Feuers) aufs Sofa zu verziehen und vor Frühlingsanfang nur zum Vorschein zu kommen, wenn es die Verpflegungssituation und/oder der Büchernachschub nötig machen sollten.

Leider stehen jedoch so eigentlich völlig irrelevante Punkte wie Arbeit, Diät und – nicht zu vergessen – die Feuerwehr im Weg, so dass ich bei den meisten Punkten gewaltige Abstriche machen muss. Alternativ optioniere ich daher für Sofa, Kuscheldecke, Schatz und ein gutes Buch (oder auch 2).

Und vielleicht Apfelchips 🙂

—————-
Now playing: LEA FINN – Tränen
via FoxyTunes

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s