Rätsel des Alltags

Beim Ausräumen meiner eher geräumigen Handtasche ist mir heute Morgen folgender Zettel in die Hände gefallen:

Rewe

Schon mitten im Begriff, ihn zusammenzuknüllen, schreckte (schruk?) ich noch mal zurück. Irgendwas daran war ziemlich seltsam. Abgesehen davon, dass das schöne, schwäbische Wort Brezel zum bayrischen Breze verstümmelt wurde…

Ach da. Breze mit Salz Müll.

… ?

Müll? Salz Müll? Salz, Müll? Salzmüll?
Abgesehen davon, dass es unappetitlich klingt, wenn ein Teil seines Mittagessens als Abfall bezeichnet wird, was will es mir sagen?
Rechnet der Rewe gleich die spätere Entsorgungsgebühr mit ab? Geht ein Prozentsatz dann direkt an die Müllabfuhr? Steht uns jetzt Verpackungspfand bevor?
Und wenn ja, kann ich dann in Zukunft meine wieder verwendbaren Tupperschüsseln mitbringen, um Müllgebühr zu sparen? Fragen über Fragen.

Die Lösung ist vermutlich eine ganz einfache. Aber langweilig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s